Coziness

Es müsste doch eigentlich jeder dieses Gefühl kennen, wenn man selbstständig, also komplett ohne einen nervtötenden Wecker morgens (oder auch mittags) aus einem langen erholsamen Schlaf aufwacht. So geht es gerade mir. Ich sitze hier noch im Bademantel und einer Tasse Kaffee ganz gemütlich im Wohnzimmer und schreibe diesen Beitrag über Ruhe, Geborgenheit und richtige Entspannung. Wann fühlt man sich denn in dieser Zeit noch mal richtig frei von dem ganzen Alltagsstress, so richtig tiefen entspannt? Was bedeutet das für euch richtig entspannt sein und seit doch mal ehrlich wann wart ihr es das letzte Mal?

Ich war das letzte Mal im Urlaub in den Sommerferien so wirklich entspannt, als ich mein Smartphone zur Seite gelegt habe und es eine Woche wirklich komplett ausgeschaltet gelassen habe und mir von dem ganzen Medienrummel eine Auszeit gegönnt habe, kaum ferngesehen habe, mir ein gutes Buch genommen habe und meine Woche ohne meine alltäglichen Pflichten spontan geplant habe. Mal habe ich dies gemacht, mal das, dann lag ich wieder am Strand. Es gab nur zwei Sachen zu beachten: mach dir KEIN Stress. Das war dieses wunderbare Gefühl meinen Tag komplett frei und alleine planen zu können, weil ich an nichts gebunden war.

Heute habe ich nur eine Stunde Schule und danach gehe ich noch ein bisschen nach Köln, also ganz entspannt 😉

DSCN0037DSCN0039DSCN0033DSCN0036

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.